Datenschutz Fachhandel

Datenschutzerklärung Fachhandel Webshop

Sie haben von uns, der Xaver Scheule GmbH oder der ATCOM HORSE GmbH, die Zugangsdaten zur Nutzung unseres gemeinsam eigens für unsere Händler eingerichteten Online-Shops erhalten.

Nachfolgend informieren wir Sie, wer von uns welche Daten – gemeinsam oder eigenständig - bei Nutzung dieses Shops zusätzlich zu den bereits von Ihnen im Rahmen unserer mit Ihnen bestehenden Geschäftsbeziehung gespeicherten Daten erfasst und wie diese Daten weiterverarbeitet bzw. gespeichert werden. Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen unter den nachfolgenden Kontaktdaten zu kontaktieren.

 

I. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

 

1. Gemeinsam Verantwortliche gem. Art. 26 DSGVO, eigenständig Verantwortliche:

Xaver Scheule GmbH, Geschäftsführer Wolfgang H. Scheule,

Riedweg 12, 87757 Kirchheim, Deutschland

E-Mail: datenschutz@lexa-pferdefutter.de

Telefon: +49 (0)8266-8625 26  Fax: +49 (0)8266862528

 

und

 

Atcom Horse GmbH, Geschäftsführer Wolfgang H. Scheule,

Riedweg 12, 87757 Kirchheim, Deutschland

E-Mail: datenschutz@atcomhorse.de

Telefon: +49 (0)8266-8696-51  Fax: +49 (0)8266-8696-61

 

Die Verantwortlichen betreiben gemeinsam einen Händler-Online-Shop. Sie haben gemeinsam festgelegt, welche personenbezogenen Daten bis zu dem Zeitpunkt, zu dem eine Bestellung eingegeben werden kann, erfasst werden sollen. Sie sind insoweit gemeinsam verantwortlich gem. Art. 26 DSGVO.

 

Sobald der Nutzer in dem Online-Shop gewählt hat, gegenüber welchem der beiden Verantwortlichen er eine Bestellung abgeben möchte, wer also sein Vertragspartner sein soll, erfolgt die weitere Datenverarbeitung allein nach den Vorgaben des jeweiligen Verantwortlichen, die gemeinsame Festlegung der Zwecke und Mittel und auch die gemeinsame Datenverarbeitung enden zu diesem Zeitpunkt. Die vom Nutzer jeweils gewählte Partei ist ab diesem Verfahrensabschnitt allein für die weiteren von dem Besteller eingegebenen personenbezogenen Daten eigenständig verantwortlich im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

 

Für die Datenverarbeitung einer über den Shop abgegebenen Bestellung ist anschließend allein derjenige Verantwortliche zuständig und verantwortlich, der Vertragspartner der Bestellung ist.

 

2. Datenschutzbeauftragte

Die betriebliche Datenschutzbeauftragte der X. Scheule GmbH ist

Frau Regina Stoiber

St.-Hermann-Str. 5

94209 Regen

Tel: 0 99 21 / 90 64 711

Mail: mail@regina-stoiber.com

Web: regina-stoiber.com

 

 

II. Wie und zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre personenbezogener Daten bei der Nutzung unseres Händler-Onlineshops

Um Ihnen die Abgabe von Bestellungen zu vereinfachen, haben wir, die Xaver Scheule GmbH und die ATCOM HORSE GmbH, gemeinsam diesen Händler-Onlineshop eingerichtet. Dabei verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten teilweise in gemeinsamer Verantwortlichkeit und teilweise in eigenständiger Verantwortlichkeit, was wir Ihnen nachfolgend näher erläutern möchten:

 

  1. 1.   Datenverarbeitung beim Besuch des Händler-Onlineshops

Wenn Sie über einen entsprechenden Link zu unserem Händler Online-Shop gelangen, werden zunächst keine personenbezogenen Daten, also auch nicht die IP-Adresse des anfragenden Rechners erfasst. Entsprechend werden auch keine personenbezogenen Daten von uns gespeichert.

 

  1. 2.   Datenverarbeitung beim Login

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt erst, sobald Sie sich in den Online-Shop eingeloggt haben. Für das erstmalige Login müssen Sie die von uns in unseren jeweiligen Warenwirtschaftssystemen Ihnen zugeteilten und Ihnen von einem der beiden Verantwortlichen per Email übermittelten folgenden Daten in die entsprechend vorgesehene Eingabemaske eingeben:

  • Kundennummer
  • temporärer Benutzername
  • temporäres Passwort

 

Nach Eingabe dieser Daten werden Sie aufgefordert, das temporäre Passwort durch einen eigenes von Ihnen frei wählbares Passwort zu ersetzen. Sie können außerdem den vorgegebenen Benutzernamen nach eigener Wahl ändern.

 

Wir speichern den von Ihnen gewählten Benutzernamen als Klartext. Bei dem von Ihnen gewählten Passwort wird lediglich der jeweils generierte Hashwert gespeichert. Aus diesem Hashwert kann das Original-Passwort nicht wiederhergestellt werden.

 

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zum Zwecke der Ermöglichung des von Ihnen gewünschten Logins in unseren Händler Online-Shop. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet – vorbehaltlich der im Rahmen der IT-Betreuung/Betreuung unserer Website/Hosting derselben zwangsläufigen Weitergabe - nicht statt.

 

Der Benutzername und das Passwort werden binnen 12 Monaten nach Beendigung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen von uns gelöscht.

 

  1. 3.   Datenverarbeitung bei der Vornahme von Bestellungen

Nach erfolgreichem Login über unseren Händler Online-Shop können Sie Ihre  Bestellungen vornehmen.

(1) Sie wählen dafür zunächst den von Ihnen gewünschten bzw. den vom System vorgegebenen Vertragspartner,  die X. Scheule GmbH oder die ATCOM HORSE GmbH. Dieses ist notwendig für die Abgabe der Bestellung, die einen konkreten Vertragspartner voraussetzt und damit gerechtfertigt gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Diese Auswahl wird im gemeinsamen Verantwortungsbereich des Shops gespeichert, damit wir nachvollziehen können, welcher der beiden Verantwortlichen für die weitere Datenverarbeitung verantwortlich ist.

 

(2) Der Verantwortliche, den Sie als Vertragspartner gewählt haben, erhält dann die Bestellung und verarbeitet im Folgenden ergänzend zu den in der jeweiligen Warenwirtschaft unter Ihrer Kundennummer gespeicherten Daten folgende Daten:

  • Ggf. abweichende Lieferanschrift;
  • Artikelbezeichnung (Artikelnr., Preis, Gebindegröße), Menge, Summe netto, Summe brutto, anteilige Umsatzsteuer;
  • Aktivierung der Zustimmung zu unseren AGB.

 

(3) Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

 

  • zur Erstellung einer Auftragsbestätigung und weiteren Abwicklung Ihrer Bestellung;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen, sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie;
  • für eigene Analysen und Statistikzwecke

 

(4) Die Datenverarbeitung zur Abwicklung der konkreten Bestellung erfolgt durch denjenigen oben genannten Verantwortlichen, der als Vertragspartner von Ihnen für Ihre Bestellung ausgewählt wurde.

 

(5) Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Bestellung hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung Ihrer Bestellung und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag erforderlich.

 

  1. 4.   Datenverarbeitung durch Cookies/Tracking

Wir verwenden ausschließlich Cookies, die zum Betrieb des Online-Shops notwendig sind, z.B. für die Warenkorbfunktion.

Die Cookies werden mit dem Logout gelöscht.

Für diese Datenverarbeitung sind beide Verantwortliche gemeinsam verantwortlich.

 

Wir verwenden keine Tracking- oder Analysetools.

 

III. Speicherdauer und Löschfristen

Sofern oben nicht bereits bei den einzelnen Datenverarbeitungen mitgeteilt, werden die erhobenen Daten wie folgt gelöscht:

 

Tätigen Sie über den Online-Shop eine Bestellung, so werden die für die Abwicklung Ihrer Bestellung von uns erhobenen personenbezogenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

 

IV. Informationen zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

1. Weitergabe an den jeweils anderen Verantwortlichen

Eine interne Weitergabe der Daten im Rahmen der Bestellabwicklung (siehe oben Ziffer II.3 (2) ff) von einem an den anderen Verantwortlichen erfolgt ausschließlich auf Basis einer Auftrags­verarbeitungsvereinbarung  nach den Vorgaben des Art. 28 DSGVO.

 

2. Berechtigung zur Weitergabe an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden (Ziffern 3. ff.) aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

 

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist,
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht und/oder
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

 

Zu anderen Zwecken geben wir Ihre persönlichen Daten nur weiter, wenn Sie dazu Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

 

3. Mögliche Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

(1) Eine Weitergabe Ihrer im Rahmen der Nutzung des Händler-Online-Shops gem. oben Ziffer II. 1. bis 3(2) sowie nach Ziffer 4 gemeinsame verarbeiteten personenbezogenen Daten von uns an Dritte kommt vor allem im Rahmen der gesetzlich zulässigen Weitergabe an folgende Dritte in Betracht: Sonstige Auftragsverarbeiter, denen wir den Zugriff auf Ihre bei uns gespeicherten Daten gestatten. Im Einzelnen: Unterstützung/Wartung von EDV-IT-Anwendungen; Archivierung; Controlling; Datenvernichtung; Webseitenmanagement.

 

In den Fällen der Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jeweils auf das erforderliche Minimum.

Die Weitergabe der Daten ist im Rahmen der Vertragsanbahnung und/oder Vertragserfüllung notwendig und damit gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO gerechtfertigt.

 

(2) Bitte beachten Sie, dass wir – d.h. jeder der beiden oben unter I.1. genannten Verantwortlichen - bei der Abwicklung Ihrer Bestellung die o.g. Daten zusammen mit weiteren Daten aus der jeweiligen Warenwirtschaft (Ihrem Namen, Ihrer Anschrift, Zahlungsdaten) verarbeiten, z.B. an die zur Vertragsabwicklung eingesetzten Dienstleistungspartner, wie z.B. das mit der Lieferung beauftragte Logistik-Unternehmen. Weiterhin kommt hier eine Weitergabe für die Rechnungstellung oder den Rechnungseinzug, die wir dann an Dritte weitergeben. Eine Weitergabe erfolgt hier außerdem an Dienstleister zum Zwecke der Unterstützung/Wartung von EDV-IT-Anwendungen; Archivierung; Controlling; Datenvernichtung; Beitreibung; Kundenverwaltung; Marketing; Webseiten­manage­ment.

 

Hierzu informiert Sie der jeweilige Verantwortliche gesondert in seiner allgemeinen Datenschutzinformation, die Sie bei Mitteilung Ihrer Login-Daten erhalten haben.

 

 

V. Ihre Rechte hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Ihnen stehen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

1. Allgemeine Rechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO unentgeltliche Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinen­lesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

 

2. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

 

3. So können Sie Ihre Rechte geltend machen

Sofern Sie Ihre Betroffenenrechte bezüglich einer Datenverarbeitung, die der gemeinsamen Verantwortlichkeit unterliegt, geltend machen möchten, können Sie dieses unabhängig davon, ob Sie eine Bestellung gegenüber der X. Scheule GmbH/LEXA-Pferdefutter oder der ATCOM HORSE GmbH vorgenommen haben,  gegenüber beiden oben unter I.1. genannten Verantwortlichen durch eine E-Mail an info@lexa-pferdefutter.de oder an info@atcomhorse.de tun.

Folgende Datenverarbeitungen unterfallen der gemeinsamen Verantwortlichkeit der unter I.1. genannten Verantwortlichen:

Datenverarbeitung gem. Ziffer II.1, 2 sowie 3 (1);

Datenverarbeitung gem. Ziffer II.4;

 

 

Für Datenverarbeitungen, die nach der Wahl des Vertragspartners erfolgen, wenden Sie sich bitte zwecks Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte an den jeweils von Ihnen ausgewählten Vertragspartner. Wir teilen Ihnen auf Anfrage gern mit, wer für die jeweilige Datenverarbeitung verantwortlich ist.

 

VI. Datensicherheit

Wir verwenden – sowohl im Rahmen unserer gemeinsamen als auch unserer eigenständigen Verantwortlichkeit - innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Ver­schlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

VII. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand November 2019.

 

 

Datenschutzinformation für Gewerbekunden

Im Rahmen des mit Ihnen bestehenden Kontaktes, sei es telefonisch, per Email, auf einem unserer Messestände, bei einem Werksverkauf oder in anderer Weise kann es dazu kommen, dass wir von Ihnen auch sog. personenbezogene Daten, z.B. Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie weitere Kontakt- und Zahlungsdaten erhalten. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

 

1. Kontaktdaten

des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

 

Verantwortliche:

Xaver Scheule GmbH, Geschäftsführer Wolfgang H. Scheule,

Riedweg 12, 87757 Kirchheim, Deutschland

Telefon: 08266/862526  Fax: 08266/862528

E-Mail: datenschutz@lexa-pferdefutter.de

Web: www.lexa-pferdefutter.de

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Die betriebliche Datenschutzbeauftragte der Xaver Scheule GmbH ist

Frau Regina Stoiber

St.-Hermann-Str. 5, 94209 Regen, Deutschland

Tel: 09 21 / 9064711

E-Mail: mail@regina-stoiber.com

Web: www.regina-stoiber.com

 

2. Personenbezogene Daten

Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

 

Name, Vorname

Berufsbezeichnung/Name des Verkaufsgeschäftes

Kundenkategorie (Einzelhändler, Großhändler, Hufschmied, Hufpfleger, Tierarzt, Heilpraktiker)

Adresse

Ggf. Ansprechpartner,

Kontaktinformationen (Telefonnummer, E-Mail Adresse)

Ggf. gewährter Rabatt

Bestellhistorie

Bezahlstatus

Bankverbindung

Geführte Kommunikation

Außendienstbesuche

 

3. Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten  zu folgenden Zwecken:

  • die Abwicklung Ihrer Bestellungen oder Anfragen
  • Kundenbetreuung
  • die Aussendung von postalischen Werbemitteln zu unseren Produkten/Dienstleistungen
  • ggf. notwendige Rechtsverfolgung
  • Aussendung unseres E-Mail Newsletter, sofern Sie dazu eingewilligt haben
  • eigene Analysen und Statistikzwecke
  • die Optimierung unseres Serviceangebots

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Abwicklung einer Bestellung oder Anfrage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung zum Zwecke der Kundenbetreuung, der Bewerbung unserer Produkte sowie der Rechtsverfolgung ist wegen unseres berechtigten Interesses an der Bewerbung unserer Produkte und der Kundenakquisition bzw. der Durchsetzung unserer Ansprüche nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt. Dieses gilt auch für die Verarbeitung für eigene Analysen und Statistikzwecke sowie zur Optimierung unseres Serviceangebotes. Die Verarbeitung zum Zwecke der Aussendung unseres Newsletters erfolgt aufgrund der von Ihnen ggf. erteilten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

4. Quelle der Daten

Ihre Daten erheben wir grundsätzlich bei Ihnen direkt.

Da wir in einigen Gebieten mit Handelsvertretern zusammenarbeiten, ist es möglich, dass Ihre Daten von diesen erhoben und an uns zum Zwecke der Weiterverarbeitung weitergegeben wurden.

Sofern Sie unseren gemeinsam mit der ATCOM HORSE, Riedweg 12, 87757 Kirchheim, betriebenen Händler-Online-Shop nutzen, erheben wir einige Ihrer Daten gemeinsam mit der ATCOM HORSE GmbH. Über die Einzelheiten informieren wir Sie bei Nutzung des Händler-Online-Shops.

Eine weitere Quelle, über die wir Daten von Ihnen erhalten, ist die von uns im Rahmen von Bonitätsabfragen in Anspruch genommene Auskunftei. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unten unter Ziffer 6.

 

5. Weitergabe Ihrer Daten an Dritte - allgemein

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten von uns an Dritte erfolgt vor allem im Rahmen der Vertragsabwicklung an die jeweils beteiligten Dienstleistungspartner, wie z.B. das mit der Lieferung beauftragte Logistik-Unternehmen und das mit Zahlungsangelegenheiten beauftragte Kreditinstitut. Die Weitergabe der Daten ist im Rahmen der Vertragsanbahnung und/oder Vertragserfüllung notwendig und damit gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO gerechtfertigt.

 

Außerdem kommt eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an sonstige Dienstleister (z.B. Marketingunternehmen, IT-Service) in Betracht, die für uns als Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO tätig sind.

 

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist,
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht und/oder
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

 

Sofern die Weitergabe Ihrer Daten nicht durch die vorgenannten Vorschriften gerechtfertigt ist, geben wir Ihre persönlichen Daten nur weiter, wenn Sie uns dazu Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

 

In jedem Fall beschränkt sich der Umfang der an Dritte übermittelten Daten auf das erforderliche Minimum

 

Es erfolgte keine Weitergabe in das Ausland.

 

6. Weitergabe Ihrer Daten im Rahmen von Bonitätsprüfungen

Wir führen bei der Begründung von Vertragsverhältnissen eine Bonitätsprüfung durch.

Zur Bonitätsprüfung holen wir vor Abschluss des Vertrags Auskünfte über bonitätsrelevante Merkmale von Auskunfteien ein. Derzeit arbeiten wir mit der Auskunftei

 

Verein Creditreform Kempten/Allgäu (Creditreform)

Fürstenstraße 1, 87439 Kempten/Allgäu

Tel.: 0831/52194-0    -  Fax: 0831/18481

info@kempten.creditreform.de  - http://www.creditreform-kempten.de

 

zusammen.

 

An die Creditreform  übermitteln wir außerdem im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobene  personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung desselben sowie Daten über nicht vertragsgemäßes oder betrügerisches Verhalten. Die Creditreform verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke des Scorings, um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der Creditreform finden Sie unter  https://www.creditreform-kempten.de/eu-dsgvo.html.

 

Wir dürfen einen Vertragsschluss mit Ihnen ablehnen, wenn sich aus den Auskünften negative bonitätsrelevante Merkmale über Sie ergeben.

Bei den Auskünften über bonitätsrelevante Merkmale kann es sich um harte Negativmerkmale (Insolvenz, eidesstattliche Versicherung, Haftanordnung), weiche Negativmerkmale über ein nicht vertragsgemäßes Verhalten von Ihnen (z. B. Nichtzahlung von Forderungen in den in § 31 Abs. 2 BDSG (neu) bezeichneten Fällen) sowie um Wahrscheinlichkeitswerte zur Beurteilung des Kreditrisikos (sog. Scoring) handeln. Die Auskunfteien speichern Daten, die sie z. B. von Banken oder Unternehmen erhalten. Zu diesen Daten zählen Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift sowie Informationen zu offenen Forderungen und nicht vertragsgemäßem Verhalten. Diese Daten stellen die Auskunfteien ihren Partnerunternehmen bereit, damit diese die Kreditwürdigkeit prüfen können. Voraussetzung: Die Vertragspartner der Auskunfteien haben ein berechtigtes Interesse daran, dass die Daten übermittelt werden. Ein berechtigtes Interesse kann z. B. ein geplantes Vertragsverhältnis sein. Wenn Sie Informationen zu den von Ihnen gespeicherten Daten wünschen, erhalten Sie diese direkt von den Auskunfteien.


Da bzw. sofern wir unseren gewerblichen Kunden grundsätzlich den Kauf gegen Rechnung einräumen, haben wir ein berechtigtes Interesse daran, uns so gut wie möglich vor dem Entstehen von Zahlungsausfällen zu schützen. Dies geschieht unter anderem dadurch, dass vor der Einräumung der Aufnahme der Geschäftsbeziehung die Bonität des Vertragspartners überprüfen.

 

Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Bonitätsprüfung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und Art. 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO.

 

7. Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister

Sollten Sie offene Rechnungen / Raten trotz wiederholter Mahnung nicht begleichen, können wir die für die Durchführung eines Inkasso erforderlichen Daten an einen Inkassodienstleister zum Zweck des Treuhandinkasso übermitteln. Alternativ können wir die offenen Forderungen an einen Inkassodienstleister veräußern. Dieser wird dann Forderungsinhaber und macht die Forderungen im eigenen Namen geltend. Wir arbeiten mit dem folgenden Inkassodienstleister zusammen

 

Verein Creditreform Kempten/Allgäu (Creditreform)

Fürstenstraße 1, 87439 Kempten/Allgäu

Tel.: 0831/52194-0    -  Fax: 0831/18481

info@kempten.creditreform.de - http://www.creditreform-kempten.de

 

Das Übermitteln personenbezogener Daten an einen Inkassodienstleister ist rechtmäßig, da die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigter Interessen – der Durchsetzung bzw. Realisierung unserer Forderungen - erforderlich ist und insofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person nicht  überwiegen. Gleiches gilt für die Übermittlung der Daten im Rahmen des Forderungsverkaufs, auch diese erfolgt auf Basis von Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO.

 

8. Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

Sofern Sie eine Anfrage stellen, ohne dass es zu einer Bestellung kommt, werden Ihre Daten spätestens nach 15 Monaten gelöscht. Gleiches gilt für die mit Ihnen geführte Korrespondenz, sofern diese nicht zu Beweiszwecken im Rahmen der Geltendmachung unserer Forderungen über einen längeren Zeitraum gespeichert werden muss. Mit Wegfall dieses Grundes erfolgt die Löschung binnen weiterer 12 Monate. In allen anderen Fällen werden Ihre Daten entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert und nach Ablauf dieser Pflichten unverzüglich gelöscht.

 

9. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit  uns gegenüber ohne Grund zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

10. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, so genügt eine formlose Mitteilung hierüber an uns, z.B. per E-Mail an datenschutz@lexa-pferdefutter.de, per Post oder telefonisch

 

11. Datensicherheit

Wir verwenden – sowohl im Rahmen unserer gemeinsamen als auch unserer eigenständigen Verantwortlichkeit - innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Ver­schlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

12. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand November 2019.

 

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung für den Fachhandel.