Rufen Sie uns an: +49 (0) 8266/86 25-26
Der Fellwechsel des Pferdes

Der Fellwechsel des Pferdes


Unterstützen Sie Ihr Pferd im Fellwechsel

Wahrscheinlich haben Sie es auch schon beim Putzen bemerkt – so ganz zaghaft lösen sich erste lange Haare bevor dann in ein paar Wochen buchstäblich „ein zweites Pferd“ nach dem Putzen auf dem Boden liegt. Der Fellwechsel hat begonnen.

Faktoren die den Fellwechsel des Pferdes beeinflussen

Den Fellwechsel beeinflussen 2 Faktoren: einmal die Tageslichtlänge und einmal die Reaktion auf aktuelle Temperaturreize. Beim Fellwechsel im Frühjahr wird das lange Winterfell in verschiedenen Etappen abgestoßen. Zuerst werden die langen Oberhaare gelöst und im zweiten Schritt erfolgt dann das Abwerfen der dicken Unterwolle. Heraus kommt dann idealerweise ein kurzes, glänzendes Sommerfell.

Eine angepasste Fütterung kann dem Pferd den Fellwechsel erleichtern.

Das Pferd im Fellwechsel unterstützen

Da der Fellwechsel schon einige Wochen vor dem ersten Haarverlust im Stillen beginnt ist es wichtig, die Pferde rechtzeitig zu unterstützen und auf diese kräftezehrende Zeit vorzubereiten. Jetzt gilt es vor allem die Vitamin- und Mineralstoffversorgung anzupassen. Die Pferde verbrauchen mehr Zink, Kupfer und Mangan sowie an Vitaminen der B-Gruppe wie Folsäure und Biotin. Der Wechsel von Winter- zu Sommerfell verbraucht viel mehr Energie und Nährstoffe wie der Fellwechsel im Herbst.  Bestehen Defizite in der Fütterung durch einen Mangel an z.B. Eiweiß, essentiellen Aminosäuren, Vitaminen, Spurenelementen und Fettsäuren zeigt sich das unmittelbar in einem gestörten Fellwechsel. Für die Entstehung von gesunden und kräftigen Haaren ist aber auch eine intakte Haut unerlässlich. In der Lederhaut werden z.B. die Haarwurzeln mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.

Unsere Tipps zum Fellwechsel

Für Pferde, die immer mal wieder Probleme beim Fellwechsel zeigen empfehlen wir unser Produkt Derma-Mineral. Dieses Mineralfutter versorgt diese Pferde optimal mit allen wichtigen Mineralstoffen, Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren sowie einer zusätzlichen Versorgung an Zink, Mangan und Selen, was für einen intakten Hautstoffwechsel elementar wichtig ist.

Mineralfutter Pferd LEXA
Derma-Mineral kann den Hautstoffwechsel unterstützen.
Leinöl Pferd LEXA Pferdefutter
Leinsamenöl zur Versorgung mit essentiellen Fettsäuren.

Für die Versorgung mit essentiellen Fettsäuren ist die Gabe von Leinsamenöl anzuraten. Dadurch kann der Fellwechsel insgesamt erleichtert werden.

Neben der Haut ist auch die Stoffwechselkonstitution des Pferdes wichtig für einen reibungslos ablaufenden Fellwechsel – ebenso eine intakte Verdauung, da nur so alle wichtigen Nährstoffe aufgenommen werden können und dem Körper zur Verfügung stehen.

Pferdefutter Verdauung LEXA
Darm-Fit kann den Darm unterstützen und die nützlichen Darmbakterien fördern.

Eine optimale Darmfunktion unterstützen Sie z.B. mit unserem Ergänzungsfuttermittel LEXA Darm-Fit. Hefe und Leinexpeller unterstützen die Darmflora was eine Vermehrung der nützlichen Darmbakterien fördern kann. Die Nährstoffverwertung wird so optimiert. Die enthaltenen Bentonite (natürliche Tonmineralien) können außerdem Toxine und Schwermetalle binden und ausleiten. Dies hat auch einen positiven Effekt auf Stoffwechsel und Entgiftung.

Probleme im Fellwechsel?

Kommt es allerdings trotz bedarfsgerechter Fütterung und ausreichender Versorgung mit Vitalstoffen zu Fellwechselproblemen liegt die Ursache oft in einer Leberbelastung des Pferdes, die leider sehr häufig anzutreffen ist. Ursachen dafür können sein: schlechte Qualität des Grundfutters, z.B. durch Schimmelpilzbefall, Nebenwirkungen von Medikamenten, Eiweißüberschüsse in der Fütterung, Giftpflanzen wie z.B. Jakobskreuzkraut oder Herbstzeitlose auf der Weide oder im Heu, oder aber auch eine starke Verwurmung des Pferdes. Hier hat sich die Gabe unserer LEXA Leber-Stoffwechsel-Kur bestens bewährt. Spezielle Nährstoffe und Kräuter unterstützen die Leber, den Stoffwechsel und die Entgiftung und können den Fellwechsel dadurch deutlich erleichtern.

Leber-Stoffwechsel-Kur Pferd LEXA
Spezielle Nährstoffe und Kräuter können die Leber unterstützen.

Weitere unterstützende Maßnahmen während des Fellwechsels:

  • Regelmäßiges Auskämmen der alten Haare und ausgiebiges Striegeln. Diese Art der Fellpflege massiert die Haut, was zu einer vermehrten Durchblutung führt und den Prozess des Fellwechsels beschleunigen kann
  • Verzichten Sie darauf Ihr Pferd während dem Fellwechsel mit einem Shampoo zu waschen. Der pH-Wert der Haut verändert sich dadurch, der natürliche Fettfilm, der Wasser abperlen lässt und dem Schutz vor Nässe dient, wird herausgewaschen und durch das noch vorhandene dicke Winterfell dauert der Trocknungsprozess sehr lange, was das Risiko für Infektionskrankheiten steigen lässt.
  • Achten Sie noch genauer darauf, dass Ihr „pelziger Freund“ bei den steigenden Außentemperaturen beim Reiten nicht zu stark schwitzt

Mit den zuvor beschriebenen Maßnahmen unterstützen Sie den Fellwechsel Ihres Pferdes optimal, was sich in einer guten Vitalität, einem glänzenden Sommerfell und dem ein oder anderen „Ausbruch an Frühlingsgefühlen“ zeigen kann.

Ähnliche Artikel

Muskulatur des Pferdes

Muskulatur des Pferdes

Weiter lesen
Melasse Pferd: Melasse im Pferdefutter

Melasse Pferd: Melasse im Pferdefutter

Weiter lesen
Elektrolyte Pferd: wann füttern?

Elektrolyte Pferd: wann füttern?

Weiter lesen
Sommerekzem Pferd - was hilft?

Sommerekzem Pferd - was hilft?

Weiter lesen
Pferd mit Magenproblemen

Pferd mit Magenproblemen

Weiter lesen
Den Muskelaufbau beim Pferd unterstützen

Den Muskelaufbau beim Pferd unterstützen

Weiter lesen
Die Leber und der Darm des Pferdes

Die Leber und der Darm des Pferdes

Weiter lesen
Die Pferdeweide - es geht wieder raus!

Die Pferdeweide - es geht wieder raus!

Weiter lesen

Datum

26. February 2020

Autor

LEXA Pferdefutter

Kategorien

Expertentipps zur Pferdefütterung

Zurück zur Übersicht
Noch Fragen

Bitte beachten Sie, dass wir in unserem Onlineshop nur Bestellungen mit einer Lieferadresse in Deutschland, Belgien, Dänemark, Luxemburg oder in den Niederlanden entgegennehmen können.
Sie möchten in ein anderes Land liefern lassen? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Nachricht.