Mein Pferd wird zu dünn

Hilfe – mein Pferd wird zu dünn!Protein LEXA Pferdefutter

Gerade in den Wintermonaten kommt es vor, dass Pferde an Muskulatur und Körpergewicht verlieren oder dass die Pferde zu dünn werden. Dann heißt es handeln und in der Pferdefütterung gut verdauliche Energie- und Eiweißbausteine erhöhen. Denn anders als Gras kann Heu je nach Schnittzeitpunkt arm an Energie und Eiweiß sein. Gerade in den letzten Jahren waren das Frühjahr und der Frühsommer oft regenreich und so konnte schlichtweg aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen das Heu für die Pferde erst sehr spät geschnitten werden. Und umso länger das Gras wird, umso weniger Nährstoffe enthält es.

Dieses Jahr haben wir deshalb vielerorts sehr spät geerntetes Heu, welches überständig ist (sprich hart und stengelreich) und dieses Heu enthält oft wenig Energie und Eiweiß. Für viele übergewichtige Pferde ein Segen, denn diese nehmen nun endlich ab ohne dass das Heu zu stark limitiert werden muss. Probleme mit Untergewicht und Muskelabbau beim Pferd  kann es aber bei Pferden geben, die eh schwerfuttrigen sind oder aber hauptsächlich Heu bekommen und nur geringe Mengen an Kraftfutter. Dann reicht es oft nicht mehr aus das Heu zu erhöhen, nun muss Power in den Trog. Gerade an Eiweißbausteinen mangelt es im sehr spät geschnittenen Heu. Nun muss man unterscheiden, welcher Rasse das Pferd angehört und welche Arbeit ihm abverlangt wird. Weniger problematisch ist dies bei Sportpferden, denn hier nimmt der Krippenfutteranteil einen höheren Anteil ein, als bei Freizeitpferden oder leichtfuttrigen Rassen. Was also tun?

 

Gezielte Verbesserung der Proteinversorgung und der Versorgung mit qualitativ hochwertigen Protein!



Was ist eigentlich Protein (Eiweiß)?


Proteine (=Eiweiße) werden aus verschiedenen lebenswichtigen Eiweißbausteinen den sogenannten Aminosäuren aufgebaut und sind lebensnotwendige Nährstoffe. Sie sind mitverantwortlich für den Aufbau und die Funktion von Organen, Muskeln, Haut, Haaren und Hufen, Immunsystem, Knorpeln und Knochen. Ebenfalls sind diese Nährstoffe an der Regulation von Enzymen und Hormonen, das heißt für zahlreiche Stoffwechselvorgänge im Organismus unerlässlich.

Kein Wunder, dass der Körper negativ reagiert, wenn die Versorgung mit Proteinen mangelhaft ist. Fehlt es an diesen wichtigen Baustoffen, wird Muskulatur und Gewicht abgebaut. Nun heißt es qualitativ hochwertiges Protein zu ergänzen, damit Pferde Muskulatur aufbauen und auch erhalten können. Durch hochwertige Proteinquellen kann man über die Fütterung gezielt qualitativ gutes Protein liefern.


Qualitativ gutes und konzentriertes Protein liefert geschroteter Soja, Sojaproteinkonzentrat, Leinexpeller und auch Bierhefe. Diese Futtermittel für Pferde sind reich an einem gut verdaulichen Protein und an sogenannten essentiellen Aminosäuren. Dies sind Aminosäuren die der Körper nicht selbst herstellen kann, sondern ausschließlich über das Futter aufgenommen werden müssen. Ist hier also ein Mangel vorhanden, hat der Körper keine Chance diesen auszugleichen.

Der Einsatz der oben genannten Futtermittel ermöglicht also eine sinnvolle und qualitativ hochkonzentrierte Ergänzung  in der Pferdefütterung mit Protein. Zusätzlich zeichnen sich diese Futtermittel durch einen besonders hohen Gehalt an essentiellen Aminosäuren für das Pferd aus.

Leinexpeller hat z.B. einen Rohproteingehalt von ca. 320 g je kg. Sojaextraktionschrot liefert ca. 450 g Rohprotein je kg und auch Bierhefe weist einen Rohproteingehalt von ca. 450 g Rohprotein je kg auf.

Auch Luzerne zählt zu den rohproteinstarken Pflanzen und liefert je nach Qualität Werte von 130 – 190 g Rohprotein je kg. Ebenfalls eine interessante Futterpflanze, um dem Pferd wertvolles Eiweiß zu liefern.Protein Aminosäuren LEXA Pferdefutter

 

Durch eine sinnvolle Kombination dieser wertvollen Futterpflanzen gelingt es also die Fütterung der Pferde gezielt zu verbessern. Um eine ausgewogenen Kombination dieser Futterpflanzen zu ermöglichen haben unsere Experten LEXA Proteinkonzentrat entwickelt. LEXA Proteinkonzentrat enthält eine durchdachte Kombination aus Leinexpeller, Luzerne, Sojaschrot, Bierhefe und Sojaproteinkonzentrat.  Zur Optimierung der Verdaulichkeit und der Aminosäurenverwertbarkeit im Organismus wird Sangrovit und spezielle Hefen zugesetzt. So ermöglicht LEXA Proteinkonzentrat bereits bei geringen Futtermengen eine effektive Ausnutzung!

 

Je nach Heuqualität können Sie durch diese Proteinergänzung gezielt jede Ration aufwerten:

Robustrassen reicht als Krippenfutter oft die Ergänzung von LEXA Proteinkonzentrat zum Heu, um die Fütterung abzurunden. Falls mehr Energie benötigt wird empfehlen wir zusätzlich LEXA Luzernecobs und ein passendes Premiummüsli unseres Sortiments zu ergänzen.

Freizeitpferden bei Muskelabbau einfach unser LEXA Proteinkonzentrat in die Fütterung ergänzen, so verbessern Sie die Ration aus Heu, Getreide und/oder Müsli mit einer hochverfügbaren Eiweißquelle.

Ebenfalls ist bei Sportpferden je nach Rationszusammensetzung der Einsatz von LEXA Proteinkonzentrat zu empfehlen. Achten Sie aber bei der Sportpferdefütterung auf ein energiereiches und verdauliches Kraftfutter – hier empfehlen wir Ihnen den Einsatz unserer Premiummüslis, die bereits in kleinen Mengen hochverfügbare Energie zur Verfügung stellen.

 


An was kann es sonst noch liegen, wenn das Pferd zu dünn wird und was tun?

 

Heumenge kontrollieren und erhöhen

 

Bei zu wenig oder nährstoffarmen Grundfutter ein Grundfutterersatz wie Heucobs oder Luzernecobs ergänzen

 

Krippenfutter kontrollieren und eventuell ändern oder erhöhen, denn auch eine angepasste Energieversorgung ist unerlässlich:

Kontrollieren, was überhaupt im Krippenfutter (Müsli, Pellet etc.) enthalten ist. Darauf achten, dass nur hochverdauliches Krippenfutter eingesetzt wird. Häufig sind auch im Müsli billige Komponenten versteckt, die kaum verdaut werden können, wie z.B. Weizen, Maisbruch, gequetscht Gerste. Wir empfehlen unsere LEXA Premium Müslis.

 

Ration gezielt ergänzen mit LEXA Proteinkonzentrat

3 Artikel

3 Artikel