Fellwechsel im Frühjahr

Der Fellwechsel des Pferdes im Frühjahr

Auch im Frühjahr steht wieder der Fellwechsel des Pferdes an. Wichtige Informationen zum Thema Fellwechsel des Pferdes und einige Tipps, wie Sie Ihr Pferd im Fellwechsel unterstützen können haben wir in folgendem kurzen Beratungstext zusammengefasst. Der Fellwechsel beginnt mit der Wintersonnenwende (21.12.), denn ab diesem Zeitpunkt werden die Tage allmählich länger bzw. der Sommersonnenwende (21.06.), wenn die Tage wieder kürzer werden.

 

Fellwechsel Pferd LEXA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Fellwechsel beim Pferd ist außerdem abhängig von der Temperatur, von einigen Hormonen und dem Ernährungszustand eines Pferdes. Die Außentemperatur spielt jedoch eine eher untergeordnete Rolle und hat vor allem Einfluss auf die Dicke des Felles. Grundsätzlich wird Fell beim Pferd immer produziert. Das ist auch der Grund warum Pferde immer etwas haaren. Mit dem Fellwechsel ändert sich allerdings die Haarstruktur und unter Umständen die Färbung. Der Fellwechsel ist bereits vorbei, wenn viele Haare fallen, weil dann das Sommerfell des Pferdes bereits gebildet wurde und das längere Winterfell abgeworfen wird.

 

 

Den Fellwechsel des Pferdes unterstützen

Bei schlechtem Ernährungszustand eines Pferdes, hier sprechen wir vor allem von einem Proteinmangel, aber auch einem Defizit an Vitalstoffen, wie Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen, kommt es oft zu einer Verzögerung des Fellwechsels. Diese Pferde wechseln weniger Fell, da die Haare quasi „festgehalten“ werden und das Fell dadurch schlechter und struppiger aussieht. Besonders wichtig sind essentielle Aminosäuren, die mit der Nahrung zugeführt werden sollten, da Haare aus Keratin bestehen, was wiederum aus der essentiellen Aminosäure Cystein aufgebaut ist. Darüber hinaus sollte auf eine ausreichende Versorgung mit Kupfer, Zink, Selen sowie B-Vitaminen, Vitamin A und Vitamin E geachtet werden. Diese Versorgung kann am besten durch ein passendes Mineralfutter für des Pferd gewährleistet werden.

 

Um die Proteinversorgung zu optimieren, gerade wenn das Heu hier Defizite aufweist, ist der Einsatz von Luzerne empfehlenswert. Diese eiweißreiche Pflanze liefert essentielle Aminosäuren und wird von vielen Pferden sehr gern gefressen. Zusätzlich zum Mineralfutter ist außerdem eine Kur mit der LEXA Leber-Stoffwechsel-Kur im Fellwechsel für Pferde empfehlenswert. Die LEXA Leber-Stoffwechsel-Kurenthält eine spezielle Kombination aus ausgewählten Kräutern, Lecithin, Vitaminen und Spurenelementen zur gezielten Unterstützung der Leber und des gesamten Stoffwechselgeschehens des Pferdes. Auch der Einsatz von Leinöl ist empfehlenswert, da die mehrfach ungesättigten Fettsäuren für ein glänzendes Fell und eine geregelte Verdauung sorgen können. Zudem liefert Leinöl so leicht verdauliche Energie.
Traditionell wird Mariendistelsamen mit bewährten Kräutern ergänzt, denn Mariendistelsamen wird ein positiver Effekt auf die Leber nachgesagt. Hochdosierte B-Vitamine können die Verdauung und den gesamten Stoffwechsel anregen.

 

Mit unserem Fellwechsel Sparpaket können Sie sich aktuell 10% auf die Leber-Stoffwechsel-Kur und das Leinöl sichern!

Fellwechsel Pferd LEXA Pferdefutter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier einkaufen!

 

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Fütterung?

Unsere Experten erreichen Sie unter 08266 8625 - 20 oder unter beratung@lexa-pferdefutter.de

4 Artikel

4 Artikel